In Gedenken an Anni Obendorfer

Chistine Obendorfer erkrankte als Kind an Krebs. Überglücklich, dass ihre Tochter wieder gesund wurde, wollte Anni Obendorfer aus Deutsch Wagram andere Familien in der schwersten Zeit ihres Lebens unterstützen und organisierte vor 26 Jahren erstmals einen Adventmarkt zu Gunsten der Kinder-Krebs-Hilfe Elterninitiative.

Was im eigenen Haus begann, wurde später im Rahmen des Adventmarktes der Gemeinde Deutsch Wagram weitergeführt. Familie und alle Freunde fertigen seitdem jedes Jahr Adventkränze, Tischgestecke, Christbaumschmuck und wunderschöne Handarbeiten, die zu Gunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher verkauft werden.

Nach Annis Tod – sie starb 2015 an Lungenkrebs – setzte Christine Obendorfer, gemeinsam mit Christine Wernhart und vielen Freunden die Arbeit ihrer Mutter mit ihrer „Adventkranzrunde“ fort. Vor kurzem übergaben die beiden erneut einen symbolischen Scheck über 1.170 Euro Euro an unsere Geschäftsführerin, Karin Benedik.

Danke liebe Christine Obendorfer und Christine Wernhart, dass Ihr in Gedenken an Anni ihre tolle Initiative weiterführt und unseren Onko-Kids und ihren Familien Hoffnung schenkt!

Das könnte Sie auch interessieren

Die Berater begleiten krebskranke Kids bei der Ausbildung zum ECDL
jetzt lesen
Wir leben bunt – ein Lied für krebskranke Kinder und Jugendliche
jetzt lesen
Susanne Berger: Friseurin mit Herz für krebskranke Kinder
jetzt lesen