In Gedenken an Edi Roschmann

Es sind die traurigen Momente im Leben, die uns zeigen, wie wertvoll Zeit ist. Besonders, wenn man einen Menschen verloren hat, wünscht man sich nichts sehnlicher, als die Zeit mit ihm zurück.

Für Edi Roschmann, der im August im Kreise seiner großen Familie 70. Geburtstag feierte, war es leider Zeit über den Regenbogen zu gehen. Dort, wohin bereits sein Sohn Simon und seine Enkelin Maria voraus gegangen sind.

Und obwohl Edis Familie Zeit zum Trauern braucht, denkt sie an all jene, die gerade tapfer gegen den Krebs kämpfen und spendet betroffenen Familien Trost und Hoffnung.

Im Rahmen der Verabschiedung von Edi verzichteten Familie und Freunde auf Blumen und spendeten stattdessen für krebskranke Kinder und Jugendliche.

Stolze 6.025 Euro wurden insgesamt gesammelt. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich und sind in Gedanken bei Edis Familie, allen voran seiner Tochter Mini Müllner, die uns, gemeinsam mit Familie und Freunden, seit fast 20 Jahren großzügig unterstützt.

Edis Frau hat uns einen sehr berührenden Brief geschrieben, den wir gerne mit Euch teilen.
Lieber Edi, Danke für alles! Du bleibst unvergessen!

Das könnte Sie auch interessieren

Weihnachtsmarkt der Kinder-Krebshilfe WIEN-NÖ-BGLD
jetzt lesen
Kreativ für die gute Sache!
jetzt lesen
Weihnachtsevent der Post-Modellsportbahn am 17. und 18. Dezember zugunsten krebskranker Kinder und Jugendlicher
jetzt lesen